Betriebliche Gesundheitsförderung & Firmenfitness

Gesunde Mitarbeiter – starke Unternehmen

In Zeiten stetig steigender Leistungsanforderungen – sowohl in beruflichen als auch in privaten Lebenswelten, bedarf es aktuell und zukünftig in wachsendem Maße der Konzentration auf Ihr wichtigstes Kapital – Ihre Mitarbeiter. 

Der Begriff Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) beschreibt in diesem Zusammenhang alle aktiven gesteuerten Maßnahmen zur Gesundheitsförderung und -verbesserung am Arbeitsplatz. 

Eine gezielte Intervention verläuft dabei nach im Vorfeld fest definierten Strukturen, um ein messbares und nachhaltiges Ergebnis zu erhalten. Sie ist dadurch gekennzeichnet, dass sie für Arbeitgeber und Arbeitnehmer freiwillig sind. Demnach kann die Gewährung solcher Maßnahmen für Sie als Arbeitgeber ein Alleinstellungsmerkmal und ein Benefit für Ihre Mitarbeiter darstellen. 

1. Bedarfsbestimmung

2. Analyse

3. Maßnahmenplanung

4. Maßnahmen

5. Evaluation

6. Nachhaltigkeit

Vorteile für Unternehmen und Mitarbeiter

Das gezielte Management von Gesundheitsressourcen bietet sowohl dem Arbeitgeber als auch dem Arbeitnehmer zahlreiche Vorteile. 

Für Unternehmen

finanzielle Einsparung durch reduzierten Krankenstand

Motivierendes Arbeitsumfeld durch ausgeglichene Mitarbeiter

Höhere Produktivität durch verbesserte Leistungsfähigkeit

Geringere Fluktuation durch stärkere Mitarbeiterbindung

Steuerliche Vorteile durch §20 SGB V zertifizierte Angebote

Für Mitarbeiter

Bessere Fitness und Stressabbau

Gesundheit und Prävention

Gesteigerte Identifikation mit Unternehmen und Kollegen durch Wir-Gefühl

Höhere Motivation und mehr Lebensqualität

Geringe bis keine Kosten für Sport

Darum wir

Als Gesundheitsdienstleister haben wir uns darauf spezialisiert, sowohl qualitativ als auch quantitativ den größtmöglichen Nutzen für jeden einzelnen unserer Kunden zu generieren. Da jeder unserer Kunden so vielseitig und einzigartig ist wie seine Mitarbeiter, geben wir jedem Auftraggeber ein individuelles Gesundheitskonzept an die Hand, welches seinen Ansprüchen und Anforderungen gerecht wird und begleiten ihn auf dem ganzen Weg.

Aber die Kosten?

Förderungsmöglichkeiten

Wer in die Betriebliche Gesundheitsförderung investiert, muss zuerst selbst Geld in die Hand nehmen, das ist zutreffend. Jedoch gibt es sowohl staatliche Förderungsmöglichkeiten und Arbeitgeberentlastungen, als auch einen monetären, nachhaltigen return of investment (ROI). 

ROI

Profitieren Sie vom return of investment

Der iga.Report 40 der Initiative Gesundheit und Arbeit belegt in einem Review (Zeitraum 2012-2018) unter der Nutzung wissenschaftlicher und evidenz-basierter Methoden, dass durchschnittlich ein ROI von 2,7 zu erwarten ist. Dies bedeutet für jeden investierten Euro, bekamen die Arbeitgeber im Durchschnitt 2,7 Euro zurück. Neben dem monetären Nutzen waren die Mitarbeiter fitter, leistungsfähiger und weniger krank. Es konnten Wirksamkeitsnachweise sowohl im physischen als auch im psychischen Handlungsfeld erzielt werden. 

Staatliche Förderungen und Erleichterungen

– SGB V § 20

– SGB V § 20a

– § 3 Nr. 34 EStG

WIR helfen Ihnen ihre Ziele zu erreichen - und das langfristig.

Alle unsere angebotenen Prä­ventions­kurse sind als Gesundheits­kurse über die Zentrale Prüfstelle für Prävention zertifiziert und erfüllen die Zuschuss­kriterien der Kranken­kassen. Einem Zuschuss steht daher nichts im Weg.
Menü schließen